Sideorders: Beste Burger

Stadtleben | aus FALTER 11/99 vom 17.03.1999

Vor zwanzig Jahren noch Grund für rote Gesichter, dicke Hälse, Generationskonflikte und spannende Erwartung, wann die nächste tote Maus im Big Mäc auftaucht, heute regt sich über Hamburger kein Mensch mehr auf. Interessant, daß gerade Österreich zum MacMusterland wurde, daß sich Burger King aus Wien zurückzog und daß Wendy fehlt. Gute Hamburger nach echter Diner-Art oder sonstwie bemerkenswerte Laberln kann man hier bekommen: Livingstone, 1., Zelinkag. 4, Tel. 533 33 93-14, tägl. 17-3.30 Uhr, CC: Amex, DC.

Im Teakholz-Flair eines kolonial-englischen Offizierscasinos wird hier die sogenannte "kalifornische" Küche zelebriert. Sehenswerte Burger mit diversen Sideorders.

Frank's, 1., Am Laurenzerberg 2, Tel. 533 78 05, Mo-Fr 11-2, Sa, 17-2, So 10.30-14 Uhr, CC: alle.

Flaggschiff heimischer Interpretation der amerikanischen Küche, hier eher Ostküste. Das Fleisch der Steaks ist super, die Burger detto.

Chili's, 15., Vogelweidpl. 14 / Stadthalle, Tel. 982 03 43-5, tägl. 11-24 Uhr, CC: alle.

Wer den ungefähr zwei Kilo schweren Riesenburger und dazu noch einen Berg von Pommes schafft, muß nicht zahlen, und sein Name kommt auf eine Tafel.

T.G.I. Friday's, 1., Neuer Markt 8, Tel. 513 77 89, tägl. 11.30-1 Uhr, CC: alle.

Einstweilen einziger Austro-Ableger der amerikanischen "Casual Dining"-Kette. American way of life von seiner nervenden Seite, aufdringlicher Service in lächerlichen Kostümen, die Burger kann man in fünf verschiedenen Garstufen wählen.

Grand Cafe im ANA, 1., Kärntner Ring 9, Tel. 515 80-9120, tägl. 6.30-24 Uhr, CC: alle.

Klassisches Hotel-Cafe. Die Burger sind okay.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige