Diskussion: Die vergessenen Archive

Michael Omasta | Kultur | aus FALTER 12/99 vom 24.03.1999

Die Indiskretion eines Beamten der Kunstsektion sorgte für einen unerwarteten Knalleffekt: Voraussichtlich noch diese Woche, so Horst Gerhartinger von der Filmabteilung im BKA, werde Staatssekretär Peter Wittmann einen sogenannten Expertenbeirat einsetzen, der - Stichwort: Synergieeffekt - Struktur und künftige Entwicklung von Filmarchiv Austria und Österreichischem Filmmuseum (neu) definieren soll. Hübsches Detail am Rande: Die Direktoren der beiden genannten Institutionen, Ernst Kieninger und Peter Konlechner, hörten von all dem offiziell zum ersten Mal. Offensichtlich hat man es verabsäumt, die "Betroffenen" selbst in die seit mehreren Monaten laufenden Gespräche mit einzubeziehen und sich, in bester Wiener Tradition, darauf geeinigt, vorab lieber klandestin über deren Geschicke zu entscheiden.

Aber der Reihe nach. Ausgangspunkt der Diskussion "Archive des Vergessens?" war etwas ganz anderes, nämlich ein Österreichisches Archivgesetz, dessen Formulierung nicht zuletzt der im

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige