In Kürze

Kultur | aus FALTER 12/99 vom 24.03.1999

Wien ist andersrum 4 Business as usual bei Wiens "Festival der Verlockungen vom anderen Ufer", das heuer hauptsächlich im Metropol seine vierte Auflage erlebt: Die Subvention erlaubt nach wie vor keine großen Sprünge, und die Gewista weigert sich, das Festivalplakat zu affichieren. Ziel des Programms sei, so der für den Inhalt verantwortliche Jochen Herdieckerhoff, "die Ausstrahlungskraft schwul-lesbischer Avantgarde auf die Populärkultur" zu verdeutlichen. Für die Präsentation der Eröffnungsgala (8.4.) konnte der "Lindenstraße"-Star Georg Uecker (alias Carsten Flöter) gewonnen werden; das Grazer Theater im Bahnhof gastiert mit der schwulen Soap-opera "Honigbrot" (11.4. bis 9.5.), und das Wiener Ensemble O.R.A.L. präsentiert die musikalische Sitcom "Villa Valium" (12. und 13.5.). Mit Michael von der Heide (9.4.) und Mouron (30.4. und 1.5.) sind Publikumslieblinge der vergangenen Jahre wieder dabei, und auch eine Songcontest-Party (am 29.5. in der Tribüne Krieau) wird es


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige