Edelpapier und so

Shopping: Die Papiergreißlerei Fox präsentiert ein buntes Sortiment nicht zwingend notwendiger, aber eigentlich schöner Gegenstände.

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 13/99 vom 31.03.1999

Spring" steht in großen Lettern am Schaufenster. Süße Hopsküken und struppige Plüschhasen warten auf frühlingshaft gestimmte Kundschaft. Nur die Gänse fehlen. Die hat wohl der Fuchs gestohlen.

Vor einigen Wochen hat Maria Mayer in der Lindengasse in einem ehemaligen Bastlergeschäft ihre "Papiergreißlerei" Fox eröffnet. Holzregale, Vitrinentische und Ladenschränke wurden aufgemöbelt und präsentieren sich nun wie frisch designt. "Ich habe versucht, von der ursprünglichen Ladeneinrichtung so viel wie möglich zu erhalten", erzählt Mayer. Daß da eine Vitrine manchmal nur wenige Gegenstände - derzeit zwei kitschige Gartenzwerge auf Kunstrasen - beinhaltet, ist bei ihr Programm. Sie will ihr Sortiment nicht hinter Glas verstecken, sondern breitet ihr Angebot an nicht zwingend Notwendigem (aber Schönem) auch schon mal am knarrenden Parkett aus. "Die Leute sollen hingehen und die Dinge angreifen können", findet die Neo-Greißlerin. Sogar bei Kleinkindern, die sich begeistert auf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige