mediensplitter

Medien | aus FALTER 15/99 vom 14.04.1999

Einhalt BSkyB, der britische TV-Sender des australischen Medienzars Murdoch, darf den Fußballclub Manchester United nicht kaufen. Medienkartellbehörde und Medienminister blockierten den Deal: Der Kauf liefe dem öffentlichen Interesse zuwider. Nun wird in England darüber diskutiert, ob es überhaupt Rechtens ist, TV-Rechte am Fußball im Paket zu erwerben, wie dies Murdoch bei der "premier league" gelungen ist. - Glückliches Österreich: Hat weder Medienminister noch Kartellbehörde. Dafür Frank Stronach!

Wien 1 Am 15.

April 1999 wird der Privatsender zwei Jahre alt. Trotz schwierigen Werbemarkts geben sich die Wiener Privat-TV-Macher zuversichtlich. Das Hauptabendprogramm von Wien 1 werde mittlerweile in rund 720.000 Haushalten in Wien, NÖ, dem Burgenland, der Steiermark und OÖ empfangen. Wien 1 sende außer dem Vollprogramm täglich auch rund 2,5 Stunden Eigenproduktionen. Der Sender weist auf das Interesse potentieller neuer Shareholder hin, mit denen intensive Gespräche geführt werden.

Haider Nur der Krieg macht es möglich, daß sie halbwegs haiderfrei blieben, die beiden - außen, am Cover. Innen wird die kleine Koalition herbeigeschrieben, Haider als Regierungsmitglied ausgemalt, unabwendbar usw. Immerhin wird das Ganze schon mit Diskussionen garniert, ob am Ende die Medien an Haider schuld sind. Haltet die Medien, wenn schon nicht den Jörgl!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige