Medienmix

Medien | aus FALTER 15/99 vom 14.04.1999

Plasma Flat Screen Mit nur 9,6 cm Tiefe hat Thomson, weltweit viertgrößter Hersteller von Unterhaltungselektronik, den flachsten Bildschirm aller Zeiten entwickelt. Plasmatechnologie löst dabei die seit mehr als 100 Jahren verwendete Braunsche Röhre ab: Dank bestimmter Eigenschaften der Edelgase Xenon und Neon in einem starken elektrischen Spannungsfeld entsteht das Bild zwischen zwei Glasplatten. In Sachen TV, Internet oder Computerspiel setzt der Bildschirm, der dank seiner geringen Tiefe an der Wand befestigt werden kann, so neue Maßstäbe. Kostenpunkt: rund 200.000 Schilling.

One vereint Festnetz und Mobilfunk Telefonieren mit Festnetzanschluß und Handy ist bei one nunmehr über eine einzige Rechnung möglich. Via Vorwahl 1069 kann jedes Gespräch über ein digitales Festnetztelefon mit one abgewickelt werden. Gespräche kosten innerhalb Österreichs rund um die Uhr einen Schilling pro Minute. Mindestumsätze, Aktivierungs- oder Grundgebühren werden keine verrechnet. one hat damit als erstes Telekom-Unternehmen in Österreich die Konvergenz zwischen Festnetz und Mobilfunk realisiert.

Spieleranking April Die aktuelle Rangliste an PC-Games wird vom Strategiespiel "RollerCoaster Tycoon" angeführt. Auf Platz zwei und drei folgen die "Die Siedler III" und das Geschicklichkeitsspiel "Worms Armageddon". Dahinter: "Pizza Syndicate", "Caesar III", "Anno 1602", "Turok 2", "Falcon 4.0" und "DSF Ski 99". Nähere Infos unter www.dynamic.at.

Neuer Handheld-PC Der HP Jornada 420 von Hewlett Packard ist einer der ersten mit Farb-Display ausgestatteten Windows-CE-Palmtop-PCs. Das Gerät verfügt über einen Touchscreen mit Handschriften-Erkennung, Infrarotschnittstelle und Aufnahmemöglichkeiten. Der Preis des digitalen Helferleins beträgt voraussichtlich 6500 Schilling. M. Z.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige