Mediensplitter

Medien | aus FALTER 16/99 vom 21.04.1999

Phettberg Rummel um Hermes Phettberg. Der Falter-Prediger trat im Bischofsornat in "Willkommen Österreich" auf, was den Unmut der Seher erregte. Es habe sich um einen Fehler der Redaktion gehandelt, sagte ORF-Sprecher Thomas Prantner, das werde dieser mitgeteilt. Es gebe keine Strafen, auch von einem ORF-Verbot für Phettberg könne keine Rede sein. Phettberg warb für seine derzeit in Gang befindliche Bundesländer-Tournee.

Y2K-Problem Eine intelligente Lösung bietet diese Woche Artificial-Intelligence-Forscher Robert Trappl. Der ehemalige Leiter der ÖH-Rechenschieberkurse 1961- 64 hält am Donnerstag wieder einen solchen Kurs ab (vermutlich längst ausgebucht, Tel. 533 61 12-60). Ersatz: der Web-Rechenschieber.

www://comcen.com.au/adavie /javaslide.html ifabo Diese Woche von 20. bis 24 April findet auf dem Messegelände wieder die große Kommunikations- und Büromesse statt (siehe auch "Media-Mix" auf Seite 20). Täglich von 9 bis 18 Uhr.

Nein, es ist keine billige Gelegenheit, um auch in den "Falter" einmal ein Bild von Laetitia Casta einzurücken (das Bilderbuch würde sich dazu besser eignen). Nein, die Zeitgeistzeitschrift "Max", auf die damit hingewiesen wird, kann das viel besser (die haben 30 Seiten von Laetitia, "der schönsten Frau der Welt"). Aber sie haben auch, das wollten wir eigentlich sagen, ein Wien-Special in ihrer jetzigen Ausgabe. Schwerpunkt: Wiens Musikszene.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige