Tier der Woche: Haltlos

Stadtleben | Peter Iwaniewicz: peter.iwaniewicz@blackbox.at | aus FALTER 16/99 vom 21.04.1999

Anfangs heißt der Fluß Wipper. Dann wird er auch phonetisch breiter und darf sich Wupper nennen, ein Tal formen und der dortigen Stadt den Namen geben. Und weil Wuppertal anders ist, gaben sich die Wuppertaler nicht mit dem zufrieden, was es in anderen deutschen Städten auch gibt, nämlich einer Evangelischen Mission, einem historischen Uhrenmuseum und einer Friedrich-Engels-Gedenkstätte, sondern errichteten eine Schwebebahn. Da man zwar von dieser überschwebt, aber nicht überfahren werden kann, galt sie seit ihrem Bau zu Anfang des Jahrhunderts als eines der sichersten Verkehrsmittel der Welt.

Der einzige Zwischenfall bis vor kurzem war eine überbordende PR-Aktion des Zirkusdirektors Franz Althoff im Jahr 1950. Wenn dieser seine Zelte in einer neuen Stadt aufstellte, inszenierte er mit seinen Elefanten kleine Skandälchen, die ihm eine Erwähnung in den Zeitungen brachte. So ließ er seine Elefanten so lange aus dem geweihten Brunnen in Altötting trinken, bis der Bischof mit fliegender


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige