Liebe Leserin, Lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 17/99 vom 28.04.1999

Bevor wir uns wieder selbst beweihräuchern, wollen wir Ihnen mit der Pranke des Lobes ordentlich auf die Schulter hauen. Liebe Leserin, lieber Leser: Sie sind gut! Nicht bloß, weil Sie wöchentlich dieses an guten Nachrichten und aufmunterndem Gedankengut reiche Blättchen kaufen, sondern auch, weil Sie dafür gesorgt haben, daß das Spendenkonto des Falter-Care-Projekts einer psychologischen Flüchtlingsambulanz letzten Donnerstag in den siebenstelligen Bereich vorgerückt ist. In Zahlen: Über 1.000.000 Schilling haben Sie bislang lockergemacht. Wir sagen danke.

Überaus unerfreulich hingegen ist die Situation kritischer serbischer Journalisten: In den schlimmsten Fällen werden sie einfach hingerichtet. Der renommierte Journalist und Medienexperte Dusan Reljic beschreibt, wie Journalisten in Serbien buchstäblich unter doppelten Beschuß geraten, denn auch die Cruise Missiles der Nato scheren sich nicht um die Genfer Konvention. Gegen einen Nato-Beitritt spricht sich übrigens Wiens


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige