"Ich mußte selber lachen"

Humor: Als Frank Drebin sorgte Leslie Nielsen in drei "Nackte Kanone"-Filmen für Lachanfälle; als Armenanwalt Clarence Darrow steht er derzeit in Wien auf der Bühne. Der "Falter" sprach mit Nielsen über die beiden ungleichen Konkurrenten Drebin und Darrow, über schlechte Filme und pfeifende Hörgeräte.

Kultur | Klaus Nüchtern | aus FALTER 17/99 vom 28.04.1999

Der Kanadier Leslie Nielsen hat eine untypische Karriere hinter sich: 1950 begann er fürs Fernsehen zu arbeiten und kam vier Jahre später zum Film. Abrahams, Zucker & Zucker entdeckten ihn 1980 in "Airplane" für die Film-Komödie und gaben ihm die Rolle des ebenso ernsten wie tölpelhaften Polizisten Frank Drebin in der TV-Serie "Police Squad". Als diese 1988 mit "The Naked Gun" fürs Kino adaptiert wurde, war aus dem mittlerweile 63jährigen Nielsen über Nacht ein Star geworden. Mit einem Ein-Personen-Stück über das Leben und Wirken des berühmten amerikanischen Strafverteidigers Clarence Darrow (1857-1938) steht Nielsen derzeit auf der Bühne des Vienna's English Theatre.

Leslie Nielsen: Ah, was Süßes (schickt sich an, es zu verspeisen). Ist das ein Mikrofon? Erstaunlich.

Falter: Apropos: Warum spielen Sie auf der Bühne mit Mikrofon?

Nicht, weil ich ohne nicht spielen könnte, aber es gibt ziemlich intime Momente in dem Stück, und ich wollte einfach nicht, daß dem etwas in die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige