Streifenweise

Kultur | Isabella Reicher | aus FALTER 17/99 vom 28.04.1999

Der amerikanische Regisseur James Ivory, bekannt geworden für seine Adaptionen von Romanen des britischen Literaten Edward Morgan Forster, steht mit seinen Partnern Ismail Merchant (Produzent) und Ruth Prawer Jhabvala (Drehbuch) für Qualitäts-Historienkino zwischen souveräner Eleganz und nerviger Routine, das von Film zu Film schon höchst unterschiedliche Ergebnisse zeitigte. "A Soldier's Daughter Never Cries", ihre jüngste Zusammenarbeit, ist eine beinahe zeitgenössische Familiengeschichte - ohne große Dramen, ohne viel Psychologisierung, ohne öde Ausstattungsorgien. Der Film basiert auf dem frei autobiografischen Roman von Kaylie Jones (deren Vater, James Jones, u.a. "The Thin Red Line" und "From Here to Eternity" schrieb) und erzählt weitgehend aus der Perspektive ihres filmischen Alter egos Channe (Luisa Conlon / Leelee Sobieski). Channe wächst in den sechziger Jahren als Amerikanerin in Paris auf. Als sie sieben Jahre alt ist, adoptieren ihre Eltern (Kris Kristofferson und Barbara Hershey) den gleichaltrigen Benoit (Samuel Gruen / Jesse Bradford), Mitte der Siebziger übersiedelt die Familie zurück in die USA. Der Film ist episodisch um Momentaufnahmen und Alltagssituationen gebaut: Schulerlebnisse, Gespräche zwischen Eltern und Kindern, Stationen des "Erwachsenwerdens". Einzelne Motive kehren wieder, das Figurenensemble bleibt auf die Kernfamilie und wenige Nebenfiguren konzentriert. Die feine Vernetzung der Charaktere wird situativ von Darstellern und Inszenierung vermittelt - und nicht herbeigeredet. Eine Empfehlung!

"Ich weiß noch immer, was du letzten Sommer getan hast" - so hölzern wie sein Titel ist auch der dazugehörige Neo-Slasher von Danny Cannon ("Judge Dredd"), der gegenüber seinem ohnehin schon fragwürdigen Vorläufer auch noch das letzte bißchen Humor eingebüßt hat. Die Opfer des nichtumzubringenden Metzlers mit der Hakenhand sind diesmal bevorzugt "Freaks", die All-American-Teenies triumphieren. Vollkommen überflüssig.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige