Keine große Lust mehr

Pornokinos: In Wien gibt es noch fünf traditionelle Pornokinos. Während auf der Leinwand nach wie vor hitzig gerammelt wird, dämmert die Institution Sexlichtspieltheater mit ihren schmuddeligen Lustspielstätten langsam dem Ende entgegen.

Stadtleben | Wolfgang Paterno | aus FALTER 17/99 vom 28.04.1999

Es muß ein gutes Öl sein. Den ganzen Tag lang rein und raus, raus und rein. Doch die Schwingtür gibt keinen Mucks von sich, kein knarrendes Holz, keine winselnden Angeln. Gut eingefettet also.

Niemand hört etwas - Diskretion ist eben keine Nebensächlichkeit. Immerhin steht "Lustlutscher 2" auf dem Programm. Die Fortsetzung von "Lustlutscher".

Aufführungsort der Erfolgsserie ist das Währinger Gürtel Kino. In den fünfziger Jahren war es ein seriöses Programmkino. Wären da nicht die Plakate mit draller Nacktheit und der Automat im Eck, der Kondome und Papiertaschentücher spendet, man könnte das Foyer mit seinen roten Kunstlederfauteuils und den sauberen Saal mit seinen knapp zweihundert Sitzplätzen immer noch für einen Treffpunkt cineastischer Liebhaberei halten. Es tauchen aber keine feinsinnigen Verehrer von französischen Nouvelle-Vague-Filmen am Währinger Gürtel auf, nur vereinzelt Anhänger des Französischen. Seit nunmehr 20 Jahren werden hier ausschließlich filmische


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige