Wienbild

Politik | aus FALTER 18/99 vom 05.05.1999

Behinderte haben es nicht leicht am Arbeitsmarkt. Daß die Hürden aber bereits beim Betreten der Filialen des Arbeitsmarktservice (AMS) beginnen, ist jedoch neu. Der Eingang zum AMS Adolf-Czettel-Gasse ist angeblich behindertengerecht. Der Haken: Die Türe ist versperrt. Die Gegensprechanlage außerhalb der Reichweite jedes Rollstuhlfahrers. Sollte dennoch ein Rollstuhlfahrer soweit kommen, schubst ihn die aufgehende Tür leider die Stiegen hinunter. Dafür gab es von Grün-Gemeinderätin Jutta Sander und Manfred Srb eine hübsche Plakette.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige