Streifenweise

Kultur | Isabella Reicher | aus FALTER 18/99 vom 05.05.1999

Das Plakat zeigt ein schemenhaftes Frauengesicht, darüber steht "... die allerschönsten Frauen ...". Geht man näher hin, kann man auch den Untertitel lesen: "Filme von Frauen über Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus und in den Konzentrationslagern." Elf Arbeiten machen Lebensgeschichten sichtbar, die im Kino wie im öffentlichen Bewußtsein noch immer nur am Rande vorkommen. Schon 1948 drehte die polnische Regisseurin Wanda Jakubowska, Überlebende von Auschwitz und Ravensbrück, "Die letzte Etappe", einen Spielfilm über eine Insassin des Frauenlagers in Auschwitz. Alle anderen Filme bzw. Videos sind in den letzten 17 Jahren in Österreich und (West-)Deutschland entstandene dokumentarische Unternehmungen gegen das Vergessen und die Unsichtbarkeit - Gespräche und Recherchen als Grundlage von und Aufforderung zu aktivem Erinnern, der das Publikum konsequent und zahlreich nachkommen möge (Votiv-Kino, 6. bis 13. Mai).

Der "Tanz in die Freiheit", ein Sommererwachen: Fünf unverheiratete Schwestern leben in den dreißiger Jahren gemeinsam auf der Familienfarm in Irland. Der Bruder, einst Missionar in Afrika, ist heimgekehrt und ein wenig verwildert - und das ist nicht der einzige Faktor, der das feste Gefüge katholischer Sittsamkeit ins Wanken bringt. Pat O'Connors Film wärmt das alte Thema vom Kampf der Emotionen und menschlichen Bedürfnisse wider die Einschränkung durch soziale Normen auf und macht ausgerechnet Meryl Streep in der Rolle der ältesten Schwester zum verbissenen Agenten letzterer. Allerdings verzichtet O'Connors darauf, diese Problematik auch angemessen und plausibel zu vermitteln. Immer wieder gibt es Szenen, in denen man sich des Eindrucks nicht erwehren kann, die Regie hätte hier ihre Darstellerinnen alleine gelassen - offene Münder, aufgerissene Augen hängen als überdeutliche Zeichen von naiver, unschuldiger Lebensfreude gewissermaßen in der Luft. Am Ende wird dann noch alles sauber und schmerzlos abgeführt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige