Wieder richtig Sommer ...

Sommerfestivals: Es gibt Traditionen, die zwar noch nicht alt, aber umso wichtiger sind. Die Sommer-Open-airs gehören zweifellos dazu. Ein kleiner erster Guide für den Freiluft-Saisonstart.

Stadtleben | Thomas Rottenberg | aus FALTER 19/99 vom 12.05.1999

Den Anfang des Open-air-Auftakts macht traditionellerweise der Volksgarten Pavillon. Vergangene Woche öffneten die Geschwister Barbara und Andreas Böhm auch den doppelt besetzten Schanigarten (bei Tag Senioren, bei Nacht Szene) vis-a-vis der Hofburg - und ganz Ausgeh-Wien drängelte sich, um festzustellen, daß es tatsächlich hoch an der Zeit sei, wieder ins Freie zu dürfen/können/müssen.

Kunsthalle, Meierei, Klub Shabu (in dem seit dem 1. Mai auch die Betreiber des nun wieder geschlossenen Cafe Amerling zu Hause sind), Stein, Flex und Co. haben ihre Gastgärten schon lange geöffnet, in den Gürtellokalen wird bereits outdoor gesessen, und die Terrasse der Summer Stage lockt schon seit einer Woche. Was zur endgültigen Einstimmung auf das urbane Sommerglück noch fehlt, ist der Kurzguide durch die Sommerfestivals der Stadt. Dann müssen nur noch die Gelsen kommen. (Aber lassen wir das.)

Summer Stage 119 Tage Essen, Trinken und Kultur am Donaukanal. Ossi Schellmann stellt die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige