Gernsehen

Medien | Andrea Dusl | aus FALTER 20/99 vom 19.05.1999

Montag ist ProSieben-Tag. bullyparade nennt sich eine "Comedy-Entertainment-Show" im deutschen Privatsender. (Sendungen mit einstudierten Gags heißen dort Comedy-Entertainment-Show.) Ein Spaßmacher-Trio um den Zopf- und Kotelettenfetischisten Michael Herbig alias bully schleppt sich mit lauen Tresenkalauern durch den späten Montag. Spitzenklasse ist dafür ihre im schrillen Ton einer Schwabinger Tunten-WG gehaltene Raumschiff Enterprise-Persiflage. Kepptn Kööaak, Spuck und Spotty schwuchteln auf ihrer Dienstreise durch die entsetzlichen Weiten des Universums in sülzendem Gustl-Bayrhammer-Bayrisch daher. Mein erklärter Fernsehliebling ist seit letzter Woche Winker-Uwe. Winker-Uwe ist die Perle deutscher Grußkultur und war Aspirant auf den "Raab der Woche" in Stefan Raabs Fernsehschau tv-total. Wer ihn nicht kennen sollte: Winker-Uwe ist einer von denen, die in laufende Kameras winken. Nicht auszudenken, was passieren könnte, wenn man Stefan Raab einmal ein Konvolut Peter-Rapp-in-der-österreichischen-Provinz-Sendungen zuspielen würde!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige