Kunst Kurz

Kultur | VITUS H.WEH | aus FALTER 20/99 vom 19.05.1999

Revitalisierung In den Wiener Bezirken stehen zu viele Ladenlokale leer, und mit dem Leerstand breitet sich Öde aus. Auch in Ottakring. Dort wird man nun aber initiativ: Mit Hilfe der Kunst will man wenigstens für zwei Wochen das Brunnenviertel von Neulerchenfeld revitalisieren. Unter dem Titel "SOHO in Ottakring" werden über fünfzig Künstler und Künstlerinnen vom 20. Mai bis 2. Juni ihre Werke über das ganze Viertel verteilt präsentieren und damit wieder jene kleinteilige und dichte Struktur zurückbringen, wie sie für die Lebendigkeit von Innenstadtbereichen entscheidend ist. Das Vorbild für diese Sanierung mittels Kunst ist das New Yorker Stadtviertel Soho, das sich durch den massiven Zuzug von Kunstgalerien über die Jahre vom dunklen Abbruchviertel in eine mondäne Gegend mit Cafes, Boutiquen und teuren Lofts wandeln konnte. In Wien wurde ähnliches bereits vor zwei Jahren mit der "Kunstmeile Gürtel" angedacht; dieses recht plumpe Projekt scheiterte jedoch bereits im Vorfeld.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige