Leserbriefe Extra

Vorwort | aus FALTER 21/99 vom 26.05.1999

Nachdem wir in letzter Zeit vermehrt Leserbriefe von betroffenen Leserinnen und Lesern zum Thema "Krieg und Nato" erhalten haben, bringen wir einige davon in gekürzter Fassung in einem Leserbriefe-Extra zum Abdruck.

Feindbilder Militärs kennen nur ein Ziel: den Sieg. Die Ausweitung der Nato-Intervention auf den gesamten Staat Serbien birgt die Gefahr eines Flächenbrandes. Eigentlich sollte es doch um eine Polizeiintervention im Kosovo gehen. Jetzt passiert das, was niemand will: der Aufbau von Feindbildern, die unterschiedliche Bewertung von Leid, die Reaktivierung alter Blöcke. Da kann ich nur Herrn Schenk von der Diakonie beipflichten, der in der Zeitung gemeint hat: "In dieser Situation wünsche ich mir, daß die Militärs für den Krieg Spenden sammeln müßten und wir für Hilfsprogramme und Menschenrechtsarbeit deren steuerfinanziertes Budget hätten."

Helga Kluber, Wien 5 Legitimation Haben wir das Recht, Bomben auf Serbien zu werfen? Die Menschheit ist keine Menschenrechtsgesellschaft.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige