WIENZEUG

Politik | aus FALTER 21/99 vom 26.05.1999

EU: Forderungen der Aids-Info Rund 500.000 Menschen leben in Westeuropa mit dem HI-Virus, die Quote der Neuinfektionen liegt bei 30.000. In Österreich sind geschätzte 9000 bis 15.000 Menschen HIV-positiv, 1899 davon an Aids, erkrankt. Grund genug für die Informationsstelle für HIV/Aids anläßlich der bevorstehenden Europa-Wahlen eine Agenda zu formulieren, in der die wichtigsten Forderungen an die europäische Politik aufgelistet werden. Die Infostelle fordert von der EU Verantwortung für Prävention und ausreichende Behandlungseinrichtungen für AIDS-Kranke in allen Mitgliedsländern. Überdies urgieren die Aktivisten Menschenrechtsstandards, wie etwa Schutz vor Diskriminierungen am Arbeitsplatz oder beim Zugang zu Versicherungspolizzen und ein europäisches Forschungszentrum für HIV.

Heiraten - jetzt!

Die alte Bim holpert über den Ring. Bei der Station Karlsplatz schnarrt der Schaffner: "Endstation, aussteigeeen bitteee." Das junge Paar springt aus der Straßenbahn, sagt "Ja,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige