Media-Mix

News Nortel präsentiert einen neuen Web-Terminal, eine neue Maschine durchsucht das Netz, und ein Screensaver forscht nach extraterrestrialem Leben. markus zwettler

Medien | aus FALTER 21/99 vom 26.05.1999

Public Web-Terminal von Nortel Nortel Networks präsentierte in Las Vegas einen E-Commerce-tauglichen Internet-Kiosk. Ausgerüstet mit Touchscreen, Kreditkartenleser, Rechnungsdrucker und einer offenen Java-Plattform sind die Web-Terminals vielfältig einsetzbar. Beispielsweise könnten Flughäfen und Hotels entsprechendes Ticketing bzw. Reservierungen abwickeln. Auch der Postkartenversand via Terminal und Internet ist möglich. Die Kosten sind von den Software-Anwendungen abhängig, betragen aber mindestens öS 100.000,-.

Suchmaschine fürs gesamte Web Die norwegische Firma Fast Search & Transfer hat eine neue Suchmaschine gestartet, die schneller und besser sein will als die Konkurrenz: www.alltheweb.com. Zur Zeit stehen Informationen über rund 80 Millionen Webseiten zur Verfügung, bis Sommer soll auf 200 Millionen Seiten ausgeweitet werden. Ehrgeiziges Ziel des Unternehmens ist es jedoch, das ganze Web zu erfassen. Das wären nach Schätzungen von Forrester Research rund 500 bis 600 Millionen Dokumente.

Screensaver sucht Außerirdische Mit einem von der Berkeley University entwickelten Programm wird mittlerweile freie Rechnerkapazität von 400.000 Heimanwendern genutzt, um Resultate des SETI(Search for ExtraTerrestrial Intellegence)-Projekts zu analysieren. Das Programm wird gemeinsam mit einem Screensaver heruntergeladen und installiert. Wenn sich die Computer im Screensaver-Modus befinden, beginnt SETI@home zu arbeiten: Das Programm wählt sich in das SETI-Projekt ein, um Daten vom Radio-Teleskop in Puerto Rico herunterzuladen. Diese Daten werden nach Radiosignalen durchsucht, die Analyse wird dann wieder zurückgesendet.

Neue Notebooks Während Toshiba mit dem Satellite 2540CDT (Bild) auf den Privatanwender abzielt, präsentiert Dell mit dem Latitude CPt eine Variante für den Behörden- und Bildungssektor. Beide Notebooks sind mit einem 333-MHz-Prozessor ausgestattet. Das Endanwender-Modell kostet öS 28.400,-.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige