Liebe Leserin, Lieber Leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 23/99 vom 09.06.1999

Als wir alle noch nicht auf der Welt waren, war Armin Thurnher schon Chefkollektivist beim Falter und dortselbst Leiter des Ressorts für starke Ansagen: Nie, so Thurnher, nie werde im Falter eine Illustration von Manfred Deix erscheinen. Die Folge 357 aus der Serie "Thurnhers fruchtlose Versprechungen" ziert das Cover dieser Falter-Ausgabe. Nach Erteilung der deixüblichen Verlängerungsfristen mußten wir bis in die frühen Morgenstunden bangen, ob der "König der Terminschmeißer" (Deix über Deix) die Falter-Premiere vergeigen würde. Tat er nicht. Freilich hatten wir uns abgesichert. Ein bißchen jedenfalls. Teilzeitkrankenpfleger Heribert Corn verzichtete nach der Nachtschicht auf einige Stunden Tagschlaf, um den soeben aus seinem Schwimmtrainingslager am Traunsee zurückgekehrten Zeichner Tex Rubinowitz zu einer physiognomischen Meisterleistung von nachgerade chamäleonhafter Brillanz zu inspirieren. Rubinowitz ließ sich flugs Schnurrbart und Haupthaar wachsen und mutierte vor der authentischen Kulisse des Restaurants Beograd zu Peter Handke. Das Bild finden Sie neben einigen Original-Handke-Postkarten von Andrea Dusl in der Aufmachergeschichte der Kultur, die mit neuen, exklusiven Details von Handkes Serbien-Reise aufwartet. Die Geschichte zum Deixschen Cover, ein Interview mit dem Wiener FPÖ-Politiker Hilmar Kabas ("Ich kenne keine Rassisten"), das Gerald John und Florain Klenk führten, finden Sie übrigens auf Seite 10.

Abenteuer Wählen! Bekanntlich fiebern die Österreicher und Österreicherinnen schon seit Wochen den EU-Wahlen entgegen. Sollten Sie noch zu den Unentschlossenen gehören (nein, nicht ob, sondern wen!), dann leistet ihnen vielleicht die von Nina Weißensteiner und Patrik Volf zusammengestellte Entscheidungshilfe gute Dienste. Mir persönlich hilft Track 6 von "Easy Listening Bacharach (Columbia 4851252) durch die meisten Montagnächte. Jetzt ist Mel Torme gestorben. Und "Walk on By" ist noch um einiges trauriger. Schön. Aber traurig.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige