Media-Mix

Medien | aus FALTER 23/99 vom 09.06.1999

Produkte Office 2000, Tarife, Raubkopien, kleinster Bildschirm. Hannes Stieger Office 2000 11.000 Mitarbeiter hat Microsoft im Dienste der Entwicklung stehen. Rund 33 Milliarden Schilling spendiert der Software-Gigant für die Realisierung der vollkommen internettauglichen Büro-Anwendungen. Vor kurzem präsentierte der Microsoft-Präsident Steve Ballmer höchstpersönlich in Wien das Softwarepaket. Das Elegante der Office-2000-Lösung: Von jedem Teil der Arbeitsumgebung (Word, Excel, PowerPoint, Access, Outlook, Publisher, FrontPage oder PhotoDraw) läßt sich via HTML-Format unmittelbar auf das Internet zugreifen. Ein etwa in Word verfaßtes Dokument kann so direkt aus der Word-Anwendung verschickt werden.

A1 mit Ortstarifen Seit 1. Juni gelten nach One auch für das Handynetz A1 Ortstarife (Codewort: DestiNation). Zu einer vorher festgelegten Vorwahl kann der Kunde um einen Schilling pro Minute telefonieren, und zwar von ganz Österreich aus. Allerdings sind dafür je nach

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige