Phettbergs Predigtdienst: Der Schämjosef und das Herzjesu

... Wir verehren das Herz deines geliebten Sohnes und preisen die großen Taten seiner Liebe ... Tagesgebet an Herzjesu (Freitag, 11.6.99)

Stadtleben | aus FALTER 23/99 vom 09.06.1999

Als wir jung waren, so ca. 1970, hatten Ewald und ich ein Ritual. Wir verbeugten uns voreinander, dann ergriffen sich unsere rechten Hände im höfischen Stil - des einen Rechte war die Schale der Rechten des anderen - über den Häuptern und wir drehten eine halbe Quadrille nach links, ließen die Hände sinken und verbeugten uns erneut voreinander, sodann faßten unsere linken Hände einander diagonal, und wir schritten im Halbkreis hochfeierlich rechts, verbeugten voreinander einander, bevor wir uns wieder die rechten Hände darreichten, es flugs mit einer Halbquadrille nach links zurückging und mit einer vierten Verbeugung der Festakt schloß. Dieses Ritual fand in Spitzenzeiten unserer Freundschaft bis zu zehnmal am Tage statt. In Kinofoyers, auf Trottoirs, in der Straßenbahn, sogar auf Pissoirs, egal, ob sonstwer anwesend war oder nicht. Im Laufe der Jahrzehnte begann es mir immer schwerer zu fallen, Ewald - es war keine sexuelle Beziehung - zum Ritual zu bewegen, und ich glaube,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige