Presseschau

Medien | Armin Thurnher | aus FALTER 24/99 vom 16.06.1999

Sie kam gleich zweimal. Des Jubiläums wegen war am Samstag und am Sonntag im Kurier Freizeit. Und sie kam mit einer unvollständigen Diagnose. "Die ehrwürdige Mutter aller deutschsprachigen Farbbeilagen", das Zeitmagazin, habe in Hamburg eben Abschied vom Leser genommen, teilte Kurier-Herausgeber Peter Rabl mit. Bei Drucklegung wußte er noch nicht, daß auch der Vater aller deutschsprachigen Farbbeilagen, das FAZ-Magazin, den Löffel abgibt. Dieses vom legendären Designer Willy Fleckhaus gestaltete und von Chefredakteur Thomas Schröder behutsam erhaltene Magazin wurde von Kennern noch weit mehr geschätzt. Was hilft schon Wertschätzung in Zeiten des Farbanzeigenschwunds? Die Inserate wandern dank besserem Zeitungsdruck ins Hauptblatt, Privat-TV hat sie sowieso zum knappen Gut gemacht. Das Magazin der Süddeutschen Zeitung, gemeinsam mit dem FAZ-Magazin vermarktet, wird das nächste Opfer sein. Schön, daß es anders geht. Zuständig ist Freizeit-Chef Michael Horowitz, dem wir zu seiner unzeitgemäßen Leistung herzlich gratulieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige