Aufgeblättert

Kultur | Wolfgang Paterno | aus FALTER 24/99 vom 16.06.1999

Zum Jubiläum "10 Jahre Bibliothek der Provinz" (siehe Artikel nebenan) findet am 23. Juli in der Alten Schmiede ein Leseabend statt. Vier Autoren werden ihre Bücher vorstellen, Richard Pils wird über die Verlagsgeschichte sprechen. Manfred Chobot wird aus den Erzählungen "Stadtgeschichten" lesen, einer Sammlung von gut hundert Begebenheiten aus dem Alltag der Stadt Wien. Chobot legt über die Stadt eine erzählerische Landkarte und entdeckt Orte und Menschen, die sonst nirgends aufscheinen. "Geh heim und vergiß alles" ist zum 70. Geburtstag der prominenten Jugendbuchautorin Käthe Recheis von Pils neu verlegt worden. 1964 unter dem Titel "Das Schattennetz" erschienen, erhielt sie dafür den Österreichischen Staatspreis für Jugendliteratur. Das erste Buch von Recheis erzählt, wie sie während der NS-Zeit mit 17 Jahren als Krankenschwester in dem Lager arbeitete, das ihr Vater, der Gemeindearzt, betreute.

Othmar Eiterer, ein gebürtiger Salzburger, Jahrgang 1937, setzt in "Requiem


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige