Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | Von Thomas Rottenberg | aus FALTER 24/99 vom 16.06.1999

Helden und andere Figuren Nächste Woche nervt die Wickie, Slime und Paiper-Hysterie. Denn Aufwachsen in den frühen achtziger Jahren war grosso modo stinknormal und öde. Das wird mittlerweile aber so verhübscht, daß Nichtdabeigewesene glauben, damals habe man nichts anderes getan, als Faserschmeichler-Spots nachzusingen. Irrtum - aber die eigene Vergangenheit zu verklären scheint zum Erwachsenwerden einfach dazuzugehören. Dies zeigte sich auch bei der Präsentation des "W, S & P"-Soundtracks vergangene Woche: Sonst ernstzunehmende Menschen holten Udo-Huber-Autogramme und freuten sich über Musik, die sie in den Achtzigern abgedreht haben (Paul Young ...). Die Werbespots sind aber grandios.

Luft muß nicht heiß sein, um sich verkaufen zu lassen. Dies erklärte Christian Pochtler, Chef bei iSi, der sowohl Schlagobers als auch Airbags mit Preßluft füllte, als er den Haubenköchen Werner Matt, Manfred Buchinger und Christian Domschitz ihren außerirdischen (der Siebeck) und spanischen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige