Kandidat aus dem Off

Musik: Das Klangforum Wien, Österreichs wichtigstes Ensemble für zeitgenössische Musik, hat einen neuen Intendanten. Mit Sven Hartberger wurde der naheliegendste Kandidat gekürt - an den trotzdem keiner gedacht hatte.

Kultur | Carsten Fastner | aus FALTER 25/99 vom 23.06.1999

So geheim bleibt in der Wiener Musikszene selten etwas. Anfang des Jahres wurde bekannt, daß sich der langjährige Intendant des Klangforums Wien, Peter Oswald, für die Nachfolge von Christine Frisinghelli als Intendant des steirischen herbstes beworben hatte; im März wurde seine Wahl bekanntgegeben. Doch wer Oswalds Posten beim wichtigsten österreichischen Ensemble für zeitgenössische Musik übernehmen sollte, ließ selbst einschlägigste Kreise bis zuletzt völlig ratlos.

Schließlich lagen die Vorgaben, die der ausgebildete Musikwissenschaftler und Pharmazeut, Ex-Falter-Mitarbeiter und Ex-musikprotokoll-Chef Oswald mit dem Klangforum gelegt hatte, extrem hoch. 1992 war seine kurze ORF-Karriere als Leiter der Hauptabteilung Musik-Fernsehen an Programmchef Ernst Wolfram Marboe gescheitert, kurz darauf übernahm er das Management des gerade seit drei Jahren konstituierten Solistenensembles von Primavera Gruber.

Die Erfolge, die das Klangforum bis dahin bei der Etablierung auch internationaler


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige