Comandantina Dusilova: Post braucht Stil

Stadtleben | aus FALTER 25/99 vom 23.06.1999

Es gibt", erläuterte mir Joe das Yin und Yang der Agenterei, "solche und solche. Die einen sind die Klingler. Die anderen sind die Klopfer. Klingler und Klopfer, das sind die zwei Typen. Die Agenten vom Geheimdienst Türschnallenwerbung (GehD TüSchnaWer) sind alle Klingler. Die klingeln für ihr Leben gern. Natürlich unten am Klingelboard. Dort, wo's den größten Spaß macht. Nie würden die klopfen. Wozu auch. Ihre Aufgabe ist die nachrichtendienstliche Zustellung von Geheimprospekten und Bezirksspionagepostillen. Und der Überraschungsangriff aus dem Halbdunkel. Wenn die klopfen würden", erläuterte Joe und nippte am Machiato, "würden sie ihre Tarnung verlieren. Anders die Agenten vom Geheimdienst Weltrettung: Die gehen auf im Klopfen. Die klopfen so lange, bis die Zielperson aufgibt und öffnet. Ihre Klopfkultur wird in speziellen Seminaren geübt. Wochenlang lernen diese Spezialagenten nichts anderes als die vielfältigen Techniken des knöchelschonenden, aber tür- und trommelfellpenetrierenden Knocking. "Wenn die dich aufgeknockt haben," explizierte Joe mit leuchtenden Augen, "bist du praktisch schon tot. Logisch, daß auch Gerichtsvollzieher und Gasinkassanten alle Knocker sind. Klingeln: Njet. Töten durch Klingeln wäre unter ihrem Niveau!"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige