Surrende Saugrüssel

Gelsen: Zum Badeausflug mitnehmen: khakifarbenes Hemd, wollene Explorerhose, Hut (Modell Indiana Jones), Ohrenstoppel und eventuell einen halben Liter an Blutkonserven. Die Gelsen kommen.

Stadtleben | Wolfgang Paterno | aus FALTER 25/99 vom 23.06.1999

Aus einer Mücke keinen Elefanten machen: In der Lobau und auf der Donauinsel waren noch jeden Sommer Menschen zu sehen, die vollendete Choreographien hinlegten. Und schuld an allem ist nur sie - die Sonne geht, die Gelse kommt. Der Hauptcharakterzug des Tierchens ist Höflichkeit: In aller Freundschaft wird geteilt, der Mensch sieht sich von Heerscharen an Saugrüsseln umschwärmt, läuft Amok und richtet dabei ein Blutbad an. Der kulinarische Traum ist für die Gelse noch jeden Sommer zum Alptraum geworden.

Heuer allerdings soll die achte biblische Plage ins Haus stehen: Experten gehen davon aus, daß die Gelsen durch den strengen Winter (Schmelzwasser), die starken Regenfälle im Frühjahr und die erwarteten hohen Temperaturen ideale Bedingungen vorfinden und sich explosionsartig vermehren werden.

"Ich liebe sie!" sagt Bernhard Seidel, Mitarbeiter am Wiener Institut für Zoologie. "Stechmücken sind eminent wichtig für den Naturhaushalt, Spinnen, Singvögel und Fische ernähren sich davon."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige