Liebe leserin, lieber leser!

Vorwort | Klaus Nüchtern | aus FALTER 26/99 vom 30.06.1999

Großes Hallo herrscht in der Redaktion, wenn Armin Thurnher ein Interview macht. Denn dann muß der Seitenumfang erweitert werden. In dieser Nummer war Thurnher gleich doppelt gefordert. Das Gespräch mit Daniel Cohn-Bendit, der für die französischen Grünen ins EU-Parlament zieht, ist keine zwei Seiten lang. Es fand unter Beteiligung von Patrik Volf statt; in der Politikredaktion sitzen eben die Epigrammatiker. Episch breit hingegen geht's in der Kultur zu. Daß Claus Peymann von Cohn-Bendit mit Milosevic' und Handke am Tienanmen-Platz einquartiert wurde, konnte der scheidende Burg-theaterdirektor nicht wissen. Er hält weiterhin treu zu Handke. Es war ein weiter Weg bis zum ersten Peymann-Interview unter der Ägide von Theaterredakteur Wolfgang Kralicek. Woran es lag, ist schwer zu sagen (vielleicht hat Kralicek auch einfach zuwenig Faxe geschickt), aber Peymann und Kralicek, das wäre - zumindest bis vor kurzem - eine für Sportarten wie Eiskunstlaufen oder Synchronschwimmen denkbar ungeeignete Paarung gewesen. Vielleicht gehen die beiden in Zukunft miteinander essen oder Hosen einkaufen?

Nicht nur in den Redaktionsräumen, auch im sogenannten "2. Stock" tut sich etwas. So durfte Falter-Geschäftsführer Siegmar Schlager letzte Woche den Werbe-Grand-Prix in Bronze entgegennehmen, welcher der von Tourist Austria verliehenen, von der Österreich Werbung in Auftrag gegebenen und vom Falter-Verlag produzierten Broschüre "Gesundes Österreich" zugesprochen wurde.

Am Schluß muß ich Ihnen leider eine sehr traurige Mitteilung machen. Barbara Kneidinger hat fast fünf Jahre lang dafür gesorgt, daß Falter-Autoren nicht nur orthographisch korrekt, sondern überhaupt weniger Unfug schreiben. Wegen ihrer Akribie, ihrer mit Bescheidenheit ebenso wie mit sanfter Ironie gepaarten Intelligenz war Kneidinger überaus beliebt. Letzte Woche hat sie sich im Alter von 29 Jahren das Leben genommen. Diejenigen, die Barbara Kneidinger gekannt haben, werden sie vermissen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige