Die Fitten & die Fetten

Politik & Sport: Ein FPÖ-Inserat mit dem Text "Nur in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist" verärgert Behinderte. Was steckt hinter dem Körperkult der FPÖ?

Politik | Florian Klenk und Nina Weissensteiner | aus FALTER 27/99 vom 07.07.1999

Wenn die sanften Sonnenstrahlen über die Weiden streifen, der Morgentau silbrig funkelt und die Bergseen dampfen, dann ist es soweit. Die zwei Männer schnüren ihre Laufschuhe und traben los. Nach wenigen Kilometern schlüpfen sie aus ihren Trikots und springen jauchzend in das kalte Wasser eines Bergsees. Nur kurze Zeit später werden die beiden an ihren Schreibtischen sitzen. Der eine ist Landeshauptmann von Kärnten, der andere ist freiheitlicher Abgeordneter zum Nationalrat.

"Sie können sich nicht vorstellen, wie herrlich es ist, mit dem Jörg durch den Tau zu laufen und zu kneippen", schwärmt der Abgeordnete Karl Schweitzer. Vor Wahlkämpfen trainiert der muskulöse Sportwissenschaftler seinen Chef, erstellt ihm beinharte Konditionsprogramme und joggt mit ihm durch die Alpen.

"Der Jörg braucht den Sport, um seine Arbeit zu bewältigen", glaubt Schweitzer: "Ein unsportlicher Politiker schnauft ja schon, wenn er die Stiegen zum Parlament raufgeht, und macht geistig viel schneller


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige