Zoo: Menschen der Woche

Stadtleben | Von Thomas Rottenberg | aus FALTER 27/99 vom 07.07.1999

Great! Outdoors Es war ein bißchen wie das Donauinselfest. Bloß waren statt Hinz & Kunz die Studenten der Angewandten und deren Anhang gekommen. Optisch netter als das Inselvolk, machte das platz- und drängeltechnisch aber keinen Unterschied. Das Fest fand zwar im Hof der Angewandten statt, doch angesichts der ein, aber nicht mehr ausströmenden Menschenmassen war von selbigem nichts zu sehen. "Vielleicht habe ich diesmal ein bißchen zuviel Werbung gemacht", seufzte der sichtlich gestreßte Fest-Organisator Michael Meinhart und versuchte, sich zu den DJs, den recht genialen Sofa Surfers, durchzudrängen. Fünf Minuten später war er keine zehn Meter weiter - aber zwischen so netten Menschen war das nicht weiter schlimm.

Strauß. Strauß. Strauß. Gnade! Aufhören! Bitte! Es ist genug! Bei Sisi konnte man wegschauen - aber ständiges Ohrenzuhalten kommt beim Braten in Wiens deppensicherster Aufreißzone (abgesehen von der Insel) nicht gut. Am Rathausplatz wird nämlich wieder gewalzt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige