Dolm Der Woche: Otto Keimel

Politik | aus FALTER 28/99 vom 14.07.1999

Wie war das noch, was der ehemalige Bundespräsident zu sagen pflegte? "Ich habe meine Pflicht getan." Auch Otto Keimel hat sie getan. Als Chef des Kameradschaftsbundes muß er das auch, sonst wäre er kein Kamerad. Denn was ein richtiger Kamerad ist, weiß Keimel ganz genau. Deserteure sind es nicht. Schließlich haben sie sich zwischen 1939 und 45 ihrer "Aufgabe entzogen", wie Keimel sagt. Keimel ruft "Diskriminierung!", weil Deserteure der Wehrmacht rehabilitiert, ihre Todesurteile nachträglich für unrechtens erklärt werden sollen. Von welcher "Aufgabe" spricht der Obmann des Kameradschaftsbundes hier eigentlich? Von den Massenerschießungen am Balkan? Es wird Zeit, daß die "Kameraden" damit aufhören, ihre Vergangenheit mit Phrasen wie "Pflicht" und "Aufgabe" zu verherrlichen. Jene zu mißachten, die das Glück hatten, vor Hitler fliehen zu können, ist skandalös.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige