Best of Vienna: Unger und Klein

Stadtleben | aus FALTER 28/99 vom 14.07.1999

Unger und Klein wurde 1992 eröffnet und erfreut sich seit damals allerhöchster Beliebtheit. Besonders am Abend, nach einem anstrengenden Tag im Büro, kommen viele Journalisten und Kreative auf das eine oder andere Achterl vorbei. Die von Eichinger oder Knechtl gestaltete Vinothek zählt zu den sehenswertesten in ganz Europa. Ein Ledersofa und mehrere gemütliche Designersessel laden nicht nur zum Verkosten ein. Zum Essen gibt es ein paar kalte Kleinigkeiten und immer feinen Prosciutto. Bis zu 20 beste Weine werden glasweise (ab öS 25,- pro Achterl) ausgeschenkt. Vom Angebot her dominieren die Österreicher mit 40 Prozent, der Rest kommt zu ungefähr gleichen Teilen aus Italien, Spanien und Frankreich. Besonders stolz ist man auf die Eigenabfüllung von Heinrich.

Unger und Klein, 1., Gölsdorfg. 2, Tel. 532 13 23, Mo-Fr 14-22, Sa 11-14 Uhr.

Dieser Tip stammt aus "Best of Vienna", das aktuelle Heft 1/99 ist um öS 45,- im guten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige