Kommentar: Schluß mit dem Kinderwahnsinn!

Kultur | Klaus Taschwer | aus FALTER 30/99 vom 28.07.1999

Wir geben es gerne zu: Auch wir haben das Erscheinen von "Wickie, Slime und Paiper" zum Anlaß genommen, uns an die 70er Jahre zu erinnern - und damit zu jenem kollektiven Gedächtnisrausch beigetragen, der seit vier Monaten in Österreich grassiert. Mittlerweile hat sich der buchförmige Überträger des an sich harmlosen Kinderwahnsinns - von dem vor allem rund 30jährige befallen werden und der sich an Symptomen wie akuter Infantilisierung verbunden mit Lach- und Nostalgieanfällen zeigt - flächendeckend über das Land ausgebreitet.

Denn bereits seit 15 Wochen und ohne Unterbrechung führt dieses Erinnerungsalbum für die Kinder der 70er Jahre die österreichischen Sachbuch-Bestsellerlisten an - was nichts anderes als fünf Auflagen bzw. 35.000 verkaufte Exemplare bedeutet. Selbst renommierte Sachbuchautorinnen wie Chris Lohner ("Keine Lust auf Frust") oder Senta Ziegler ("Österreichs First Ladies") mußten sich mit ihren Meisterwerken vom einfachen Erfolgsrezept dieses Bestsellers


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige