Phettbergs Predigtdienst: Einander erscheinen - aber wie?

Stadtleben | aus FALTER 30/99 vom 28.07.1999

...Er ließ vor auserwählten Zeugen seinen sterblichen Leib im Lichtglanz erstrahlen ...

Präfation an "Verklärung des Herrn" (6.8.)

In der Frage, ob es einem Sady möglich ist, seinem Masy das Arschlecken zu schaffen, neige ich immer mehr einer Verneinung zu. Viele werden fragen: Ist das jetzt wichtig, haben wir keine anderen Sorgen? Oh, insbesondere ich ersticke in Sorgen. Uralt und keinen Erwerb, am Konto neunzehn und in der Tasche dreiundzwanzig Schilling, sowie 700.000 Schilling Schulden bei zwanzig persönlich Bekannten und dem Finanzamt, und wenn mir der Eissalon nichts borgt, werde ich morgen nichts zum Essen kaufen können.

Wie kann das Sady seinem Masy befehlen, leck mir den Arsch, ohne sich anschließend in eine Pose zu begeben? Wenn aber das Sady sich dem Masy zuliebe in eine Pose begeben muß, um ihm die Ausführung eines Befehles zu ermöglichen, muß es was. Aber es kann doch das Sady nichts müssen müssen? Andererseits, wo eine Lust ist, ist auch eine Logik. Der Sadomasochismus


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige