Zoo

Menschen DER WOCHE

Stadtleben | Von S.Neudecker & Ch.Wurmdobler | aus FALTER 30/99 vom 28.07.1999

Ja, eh, Sommer Sommer ist, wenn man trotzdem feiert. Schließlich bedeutet "ein Sommerfest machen" nicht zwangsläufig, daß das Ganze a) im Freien und b) bei schönem Wetter stattfinden muß. Insofern war's schon ganz in Ordnung, daß Virgin Records Austria ihr Sommerfest sicherheitshalber in den eigenen wasserfesten Büroräumen veranstalteten. Richard Branson konnte aufgrund zu starker Strömung nicht kommen, die aufblasbaren Sofas standen auch nur dank funktionierendem Dach auf dem Trockenen, dafür gab's bunte Sommercocktails, einen überfüllten Schirmständer und eine Darbietung des Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinns.

"Für das nächste Jahr verspreche ich Ihnen schönes Wetter." Mit diesen Worten eröffnete Manfred Nehrer, Präsident des Künstlerhauses, das Sommerfest in ebendiesem. Dabei fand die Party am regnerischsten Tag des ganzen Sommers ohnehin fast ausschließlich im "k/haus" statt, durch das jede Menge Künstler mit a) Rauschebärten, b) asymmetrischen Frisuren oder


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige