PHETTBERGS PREDIGTDIENST (Nr. 367): Studiertes Fleisch

Stadtleben | aus FALTER 31/99 vom 04.08.1999

So spricht der Herr: Das Brot, das ich geben werde, ist mein Fleisch, ich gebe es hin für das Leben der Welt.

Joh 6,51 (Kommunionvers des 19. Sonntags) Hermes Phettberg, (bürgerlich: "Josef Fenz", geb. 5.10.52 in Hollabrunn, NÖ) A-1060 Grabnergasse 16/15 Eingeschrieben an die Bundespolizeidirktion Abteilung Vereinsangelegenheiten Schottenring 7-9 1010 Wien Wien, 1: Juni 1999 Sehr geehrte Bundespolizeidirektion, beehre mich mitzuteilen, beginnen zu wollen, einen "Verein zur Schaffung einer Hochschule für Pornographieund Prostitution" zu proponieren.

Näheres und weiteres im Erfolgsfalle Hochachtungsvoll Hermes Phettberg alias Josef Fenz BUNDESPOLIZEIDIREKTION WIEN Bürö für Vereins-, Versammlungs- und Medienrechtsangelegenheiten Wien, am 28.06.1999 Sachbearbeiter: ORat Dr. Haberl Klappe: 7532 Zahl: IV-Vr-645/VVM/99 Betreff: Vereinsbildung "Verein zur Erschaffung einer Hochschule für Pornographie und Prostitution" An Herrn Josef Fenz Grabnergasse 16/15 1060 Wien Sehr geehrter Herr Fenz!

Zur Bildung eines Vereins ist es erforderlich einen Antrag auf Bildung sowie die entworfenen Statuten (in dreifacher Ausfertigung) der Sicherheitsdirektion Wien (örtliche Zuständigkeit nach Sitz des Vereines) vorzulegen.

An Bundesstempelmarken wären 1x S 180,- für den Antrag sowie S 50,- pro Bogen Beilage zu entrichten.

Mit freundlichen Grüßen Der Vorstand gz. i.V. ORat. Dr. Haberl


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige