Vorwort

Armin Thurnher | aus FALTER 32/99 vom 11.08.1999

Liebe Leserin, lieber Leser!

Mein Stellvertreter Klaus Nüchtern macht Urlaub; "wohlverdient" lautet das Adjektiv, mit dem man Menschen mit Sprachgefühl bei solchen Gelegenheiten ärgern kann. Gerade noch hat er lapidar angekündigt, dass sich der Falter ab diesmal an die Regeln der neuen Rechtschreibung hält, schon lümmelt er entspannt in einem Deckchair, in der Hand den Drink voller klirrender Eiswürfel, im Ohr die passende Musik, und lässt den Falter eine gute Zeitung sein.

Welche Rechtschreibregeln, fragen Sie vielleicht inzwischen. Erraten. Unsere eigenen. Kirstin Breitenfellner, Lektorin von Verlag und Blatt, hat sich an der Summe aller Abweichungen orientiert, welche die deutschsprachigen Qualitätsblätter und die APA vorgenommen haben und hat sie mit ein paar sensiblen Falter-Extraabweichungen aufgebessert. Sodass Peter Iwaniewicz, der bereits mit triefenden Lefzen einen "Tunfisch" ins "Tier der Woche" gewuchtet hatte, geknickt in der Stadtleben-Redaktion saß, weil erst recht


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige