Wienzeug

Politik | aus FALTER 32/99 vom 11.08.1999

Caritatives Skinhead-Konzert Was haben CliniClowns und Skinheads gemeinsam? Abgesehen vom Hang zur Verkleidung nichts, möchte man meinen. Die Clowns versuchen, Kinder in Spitälern aufzuheitern, Skins tendieren bisweilen dazu, Mitbürger dorthin zu bringen. Die Wiener Skinheadband "Panzerknacker" will den üblen Ruf der Glatzköpfe nun zurechtrücken. Gemeinsam mit Streetwork Wien veranstaltete die Musikgruppe ein Benefizkonzert für die CliniClowns. Im Planet Music, dem ehemaligen Rockhaus, traten im Juli die Bands Panzerknacker, Faltliners und Junge Röemer auf. Das Publikum, zu 90 Prozent der Skinheadszene angehörig, präsentierte sich beim Event friedlich, musikbegeistert und mit Verständnis für das soziale Engagement der "Panzerknacker". Der Reinerlös von 16.000 Schilling wird am 14. August, um 11 Uhr im Planet Music Cafe, 12., Adalbert-Stifter-Straße 73 den CliniClowns überreicht.

Fantastische Flaschenpost "Zur Fantasie" ruft wieder einmal der Verein Stadtimpuls auf.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige