Dolm der Woche: M. Petrovic

Politik | aus FALTER 33/99 vom 18.08.1999

Es gibt ja Leute, die glauben, Madeleine Petrovic', Eintreten gegen Mausi Lugners Spitznamen Christine sei durchaus Dolm-würdig. Mitnichten: Denn der Lugner-Gattin gleichzeitig den Spiegel (wo waren Mausis Beschwerden über das "Mausi", als es bloß um Society-Credibility ging?) vorzuhalten und trotzdem gönnerhaft der politischen Konkurrenz zur Seite zu stehen - das hat was. Aber trotzdem hat sich Frau Petrovic den Dolm redlich verdient. Weil sie nicht nur für Mäuse, sondern auch Enten auf Barrikaden steigt. Oder, wie im vorliegenden Fall, ins Wasser. Weil der Karlsplatz-Teich angeblich entenkinderbeinchenunfreundlich ist, klettert FrauPetrovic für täglich Alles tatsächlich ins brackige (und von armen Entenkindern vollgeschissene) Wasser - und fordert, ihn zum Blumenbeet zu machen. Wieso können die Grünen eigentlich nicht einfach einen stinknormalen Wahlkampf führen?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige