Welt im Zitat

Kultur | aus FALTER 33/99 vom 18.08.1999

Das Glück dieser Erde. Folge 5 Üblicherweise benötigen die vierbeinigen Herren handfeste Hilfe vom Zweibeiner. Eindeutige Zeichen für den fälligen Schniedel-Putz sind Geruch am Gemächt und schwärzliche Schmiere an den Innenseiten der Oberschenkel. Wie aber drankommen? Einfach festhalten, wenn er ausfährt? "Bloß nicht. Da haut er Ihnen garantiert eine auf die Waffel", warnt Dr. Lutz und ist sich dabei mit Professor Gerhards einig: "Auch brave Tiere werden hektisch, wenn man sie am besten Teil packt."

Wie man die Sache richtig anpackt, lesen Sie nächste Woche in unserer Sommerserie "Großer Hengst, was nun?" Die Zitate entstammen der Zeitschrift Cavallo.

Was kocht denn da?

Was an und in ihm kocht, ist nicht die Leidenschaft, sondern der Kühler seines Autos, in dem er zugefahren kommt und Zerlina entführt.

Der Standard über die Neuproduktion von "Don Giovanni" bei den Salzburger Festspielen.

Was Sie gerne geben müssen Die Premiere ist eine Charity-Veranstaltung zugunsten der "Make A Wish Foundation". Über eine Mindestspende von öS 300,- je Karte würden wir uns sehr freuen.

Raffiniert formulierte Einladung zur Benefizpremiere von "Star Wars: Episode 1".

Rudolf John ist zurück Zutodebetrübend tragisch wie Freund und Kollege Einohr Van Gogh - und doch im starken Kontrast dazu himmelhochjauchzend reich und lebenslustig, zeitgeschmacks-adäquat talentiert und daher schon zu Lebzeiten vielbewundert.

Ja! Genau! Für solche zeitgeschmacksadäquat talentierten Sätze ist Kollege Schlitzohr John schon zu Lebzeiten vielbewundert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige