In Kürze

Kultur | aus FALTER 33/99 vom 18.08.1999

Jazz auf dem Land Zwischen 27. und 29. August treffen sich vor alpiner Kulisse wieder internationale Größen der improvisierten Musik beim Jazzfestival Saalfelden. Die Eröffnung im Zelt auf der Wiese übernimmt am Freitag um 19 Uhr der österreichische Saxophonist Max Nagl mit seinem Projekt Boxhorn; danach werden u.a. Elliot Sharps Terraplane und der Schönklang-Saxophonistenaltstar Michael Brecker auftreten. Der Konzertmarathon am Samstag beginnt bereits um 15 Uhr mit dem tunesischen Oud-Spieler Anouar Brahem im Trio mit John Surman (Saxophon) und Dave Holland (Bass), führt über das Projekt Ponga mit Bobby Previte (Schlagzeug) sowie ein Quartett mit Don Byron (Klarinette), Bill Frisell (Gitarre), Jack DeJohnette (Schlagzeug) und Drew Gress (Bass) und endet um 24 Uhr mit Marc Ribots (Gitarre) und John Zorns (Saxophon) Punk Funk Harmelodic. Am Sonntag schließlich spielen u.a. das Kronos Quartet mit David Krakauer (Klarinette) und der rumänischen Altmännerkapelle Taraf De Haidouks,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige