Best of Vienna: Hella Gruber

Stadtleben | aus FALTER 33/99 vom 18.08.1999

Fischkauf ist Vertrauenssache, und da Wien nun mal nicht am Meer liegt, ist Fischkauf in Wien doppelte Vertrauenssache. Wirklich erstklassiges Meeresgetier gibt es bei Hella Grubers Feinfisch-Spezialitäten am stadteinwärts gelegenen Ende des Naschmarkts. Die Lachsforellen haben immer leuchtende, glasige Augen, was bei Fischen bekanntlich ein gutes Zeichen ist. Außerdem gibt es feine Rochen, dicke Lachssteaks, feine Muscheln und große Garnelen. Und frische Karpfen aus dem Bassin. Dumm daherreden ist als Kunde bei Grubers allerdings nicht angesagt. Denn hier wird das üblicherweise vorherrschende Diktum vom Kunden als König eher umgedreht: Der Fischverkäufer ist hier eindeutig der Chef. Aber bei der Qualität können sie sich das auch leisten.

Hella Gruber, 4., Naschmarkt, Stand 31-36, Tel. 586 32 73, Mo-Fr 6-18.30, Sa 6-17 Uhr.

Dieser Tip stammt aus "Best of Vienna", das aktuelle Heft 1/99 ist um öS 45,- im guten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige