Dolm der Woche: M. Rauch-Kallat

Politik | aus FALTER 34/99 vom 25.08.1999

Wenn ÖVP-Männer Frauen "Mut zum Kind" machen, dann ist Wahlkampf. Geburtenrückgangspanik sowieso. Wenn Frauenministerin Prammer und GPA-Chef Sallmutter vorschlagen, dass Männer ihren Hausfrauen ein Pensionskonto einrichten sollten, dann ist das zwar auch Wahlkampf. Aber gut. Und gerecht. Weil Hausfrauen dann die Möglichkeit haben, sich scheiden zu lassen, ohne in finanzielle Abhängigkeiten zu rutschen. ÖVP-Generalin Maria Rauch-Kallat wertet dies als Anschlag auf die Familie. Familien könnten sich keine Kinder mehr leisten, weil Männer sich Hausfrauen leisten müssen. Dieses Argument ist doppelt unfair: Es spielt Kinder gegen Frauen aus, gefährdet deren finanzielle Unabhängigkeit und schadet letztlich der Familie. Weil Frauen mit eigener Kohle glücklicher sind. Und glückliche Mütter sind noch immer die besten Mütter. Außer es ist Wahlkampf.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige