Wienzeug

Politik | aus FALTER 34/99 vom 25.08.1999

Große Konferenz Wie hat sich der Nationalsozialismus und der Holocaust auf die zweite und dritte Generation ausgewirkt? Dieser Frage will die internationale Konferenz "Die Lebendigkeit der Geschichte", die vom 1. bis 3. September an der Uni Wien stattfinden wird, nachgehen. Ziel der Veranstaltung ist es, den Dialog zwischen Opfern, Tätern, Mitläufern, Zuschauern und Helfern sowie deren Nachkommen zu intensivieren. Die von ARCHE, Second Generation Trust, dem Institut für vergleichende Geschichtswissenschaften und dem Verein zur Erforschung nationalsozialistischer Gewaltverbrechen und ihrer Auswirkungen organisierte Konferenz wird u.a. von Wissenschaftsminister Caspar Einem, PSK-General Max Kothbauer sowie 80 weiteren internationalen Referenten der zweiten Generation besucht werden.

Info unter 01/587 17 96, arche@arche.or.at.

Großer Bruder Sie gehen Handy-telefonierend durch den Supermarkt, ziehen ihre Scheckkarte durch die elektronische Kassa, heben etwas Geld vom Bankomaten ab, passieren


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige