Neue Platten

Kultur | aus FALTER 34/99 vom 25.08.1999

JAZZ Ponga: Ponga Loosegroove/emv "Improvised, no overdubs" steht am Cover, und traut man den im Internet angebotenen Informationen, ist die Musik dieses elektronischen Quartetts sogar sehr improvisiert - also ohne jegliche Absprachen. Keyboarder Wayne Horvitz und Drummer Bobby Previte müssen sich freilich ohnehin längst blind verstehen und entfesseln gemeinsam mit Dave Palmer (Keyboards) und Skerik (Sax & Sampler) einen wahren musikalischen Mahlstrom, der indezente Funk-Loops, Drum'n'Bass, perkussive 2-Ton-Phrasen oder auch norwegoid elegische Linien des Saxophons zu einem mächtigen Strudel vereinigt. Tatsächlich hört sich die mit tieffrequenten Drones und Beats arbeitende Musik, die zugleich materialschwer und dematerialisiert wirkt, so an, als würde das Quartett ein Unterwasserkonzert geben. Beware of the undertow! Klaus Nüchtern Ponga treten am 28.8. im Rahmen des Jazzfestivals Saalfelden auf.

Brad Mehldau: Elegiac Cycle Warner Der Shootingstar des


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige