Presseschau

Medien | Andrea Dusl | aus FALTER 35/99 vom 01.09.1999

Ich bin schwer enttäuscht. Zumindest eine der beiden Zeitgeistbroschüren hätte ihn aufs Cover bringen können. Aber weder das auflagenstarke profil noch das weitverbreitete Format fanden es der Mühe wert, mir den Heftkauf mit dem Spitzenkandidaten der Lugnerpartei, Richard Lugner, oder auch nur mit Teilen von ihr - eine Jacquelinchen haltende Mausi hätte es zur Not auch getan - schmackhaft zu machen. Was bieten mir die beiden Montagsmagazine stattdessen: eine klugmundige Karrierefrau mit Knoten in der Zigarette und die grafische Lösung des Phänomens Internet-Shopping. (Eine "grafische Lösung" ist die fahrlässige Krida unter den Cover-Ideen.)

Traurig könnte auch das Schicksal Muhammad Alis sein. Die Legende unter den Faustkämpfern ist einerseits schwer krank, andererseits aber voll Lebenslust, wie uns die Krone versichert. Gespannt warten wir, ob es die Muthgasse 2 schaffen wird, Ali bei seinem Staatsopernbesuch mit dem anderen großen Lebenslustigen fotografisch zu konjugieren: Ex-Außenminister Alois Mock. Hubert Neuper ist mir eindeutig zu pumperlgesund für ein Legendentreffen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige