Kommentar: Du sollst keine anderen Themen haben

Wolfgang Kralicek | Kultur | aus FALTER 35/99 vom 01.09.1999

Einmal gehts noch: Zum letzten Mal in diesem Jahr müssen die Salzburger Festspiele, in Person von Gerard Mortier, hier als Kulturthema der Woche herhalten. Wir können nichts dafür! Es ist nur so, dass im österreichischen Kunst- und Kulturleben während der Salzburger Festspiele ein ungeschriebenes Gebot in Kraft tritt: Du sollst keine anderen Themen haben.

Verschärfend kommt hinzu, dass es heuer nicht nur um den amtierenden Intendanten, sondern auch um dessen Nachfolge geht. Für den spätsommerlichen Feuilleton-Leser bedeutet das: Neben den üblichen Anti-Mortier-Polemiken werden ihm nun auch die abenteuerlichsten Szenarien serviert. In der Presse schnürt Hans Haider folgendes Bündel: Die künstlerische Leitung übernehmen Alexander Pereira und Nikolaus Harnoncourt, den Präsidentenposten bekleidet Pierre Boulez, Peder Radel (früher ORF) wird kaufmännischer Leiter, und die Nachfolge von Schauspielchef Frank Baumbauer übernimmt Peter Handke (!), assistiert von Jürgen Flimm oder

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige