Sideorders: Der gute Kaffee

Stadtleben | aus FALTER 35/99 vom 01.09.1999

Ausnahmen bestätigen die Regel, aber nur in Italien beherrscht man die Harmonie der vier "Ms", der Miscela (Mi-schung), der Macinadosatore (Mühle), der Macchina (Maschine) und der Mano (Hand): In Österreich sind die Kaffeemischungen meistens minderwertig, die Maschinen schlecht eingestellt und schlecht gereinigt, und beim Handwerklichen scheiterts dann überhaupt. Exzellente Kaffeekultur in Wien bieten: Blaustern, 19., Döblinger Gürtel 2, Tel. 369 65 64, tägl. 9-2 Uhr.

Wöchentlich drei- bis viermal wird der eigene "Blaustern"-Kaffee geröstet. Die Mischung teuerster Arabica-Sorten aus Guatemala, Sumatra und zwei weiteren Hochland-Herkünften wird selbst in Hamburg eingekauft, gemischt und sortiert. Die Qualität schwankt ein bisschen, der Kaffee ist aber sehr gut.

Cuadro, 5., Margaretenpl. / Margaretenstr. 77, Tel. 544 75 50, Mo-Fr 7.30-23, Sa, So 9-23 Uhr.

Neben viereckigen Burgern und Strudeln gibts auch vier verschiedene Kaffees, eine "Wiener Mischung" der Helmut-Sacher-Rösterei aus Niederösterreich, eine venezianische und zwei Hochlandsorten von Heißenberger.

Europe, 1., Graben 31, Tel. 533 10 52, tägl. 7-24 Uhr.

Liebenswerter Anachronismus am Graben, vor allem der Tea-Room im ersten Stock. Der Kaffee aus eigener Röstung wird von Fans verehrt, hat seinen einzigartigen Stellenwert in Zeiten von Illy und Hausbrandt aber freilich längst verloren.

Heißenberger, 1., Haas-Haus, Stephanspl. 12, 3., Galleria, Landstr. Hauptstr. 97-101.

Bestsortiertes Kaffeegeschäft des Landes, von aromatisierten Kaffees bis zu Topqualitäten aus berühmten Lagen und Plantagen. Einige Kaffees werden auch vor Ort angeboten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige